Episode No.08

Tourismus mit Wertschätzung - authentische Erlebnisse als Treiber für Nachhaltigkeit

sleeperoo: Nachhaltige Pop-Up Erlebnisnächte

Bevor Karen Löhnert sich 2017 mit ihrer eigenen Idee selbständig gemacht hat, war sie über 30 Jahre in verschiedenen Positionen in der Tourismusbranche tätig. 

Mit sleeperoo bietet sie nachhaltige Pop-Up Erlebnisnächte an besonderen Orten, mit denen sie Menschen ein nachhaltiges Erlebnis schenken möchte, das alle fünf Sinne berührt und so im Kopf und im Herzen bleibt. 

In den letzten drei Jahren hat Karen Löhnert bereits 60 Cubes an den unterschiedlichsten Standorten platziert. Kunden können wählen zwischen Indoor- und Outdoor-Locations und in so sagenhaften Orten wie der Europapassage in Hamburg, im Dinosaurierpark in Ernzen in Rheinland-Pfalz oder in der Boxengasse einer E-Kartbahn in Cottbus übernachten. 

Ein Vor-Ort-Team übernimmt die Betreuung und eine Chillbox sorgt für das leibliche Wohl. 

Der Gründerin ist es wichtig, über Nachhaltigkeit nicht nur zu reden, sondern sie in allen Facetten ihres Angebots in die Tat umzusetzen. Alle verwendeten Materialien sind – soweit wie möglich – nachhaltig produziert und auch bei der Auswahl ihrer Lieferanten gelten für sie strenge Maßstäbe. „Und so fragt auch schon mal ein Gast nach, ob in den Keksen der Chillbox auch wirklich kein Palmöl enthalten ist.“ erzählt Karen Löhnert im Podcast. 

Karen Löhnert setzt mit ihrem Angebot auf Individualität und werthaltige Erlebnisse. Statt immer mehr und immer weiter, möchte sie mit sleeperoo ein Angebot schaffen, das über seine Wertigkeit Erlebnisse schafft, die eine Auszeit aus dem gestressten Alltag darstellen und die lange nachwirken und so im Kopf und Herzen des Reisenden verankert bleiben. 

Tourismus mit Purpose: Wertschöpfung mit Wertschätzung

Andreas Koch, Geschäftsführer der blueContec GmbH war vor der Gründung seines Unternehmens 13 Jahre bei der TUI beschäftigt und dort u.a. für das Qualitäts- und Umweltmanagement verantwortlich. Mit seinem Unternehmen blueContec, das er mit Arne Ahrens und Torsten Merker gegründet hat, hat er sich zum Ziel gesetzt, Hotels, Veranstalter und Tourismusregionen zu unterstützen und zu inspirieren, Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor für ihr Geschäft und ihre Region zu erkennen und zu leben. 

Er selber sieht sich nicht so sehr als Berater für die Branche, sondern vielmehr als Inspirator und Visionär, der seinen Kunden und Partnern hilft, für ihre Kunden authentische Erlebnisse zu schaffen. Koch setzt darauf statt mit Dogmatismus die Menschen einzuladen,  neue Wege zu gehen und so ihren Beitrag zu einer besseren Welt zu leisten. 

Solange die Branche Nachhaltigkeit als Konzept sieht, wird im Tourismus seiner Meinung nach nicht viel passieren. „Wir müssen Nachhaltigkeit als Geschäftsmodell verstehen, um wirklich etwas erreichen zu können“ so Koch im Podcast. Erst wenn Tourismusanbieter verstehen, dass im nachhaltigen Tourismus ihre Zukunft liegt, wird der Tourismus sich wirklich verändern. 

Koch sieht sich als Impulsgeber dafür, dass Zukunft passieren kann und fördert Wertschöpfungskonzepte mit Wertschätzung. 

Reisen sieht Andreas Koch als Grundbedürfnis für Menschen und ist sicher, dass wir auch nach Corona alle wieder reisen werden. Aber er plädiert dafür, dass der Tourismus für Reisende und Tourismusanbieter regenerativer werden muss. Würde man Tourismus einen Purpose geben – so Koch – , wäre dieser für ihn Friedensstifter und Multiplikator für eine bessere Welt.

Die Cubes von sleeperoo hat er natürlich auch schon ausprobiert und wunderbare Erlebnisse bei einer Nacht im Wald und in einem Burghof gemacht. „Wer wirklich einmal Einsamkeit, Ruhe und sich selbst erleben will, dem kann ich eine Nacht in einem Cube sehr empfehlen.“

Unser Gast:

Karen Löhnert, Gründer und Geschäftsführerin von sleeperoo &
Andreas Koch, Managing Director von blueContec

talking purpose abonnieren:

Episode No.08

Tourismus mit Wertschätzung - authentische Erlebnisse als Treiber für Nachhaltigkeit

Karen Löhnert, Gründer und Geschäftsführerin von sleeperoo &
Andreas Koch, Managing Director von blueContec

talking purpose abonnieren:

sleeperoo: Nachhaltige Pop-Up Erlebnisnächte

Bevor Karen Löhnert sich 2017 mit ihrer eigenen Idee selbständig gemacht hat, war sie über 30 Jahre in verschiedenen Positionen in der Tourismusbranche tätig. 

Mit sleeperoo bietet sie nachhaltige Pop-Up Erlebnisnächte an besonderen Orten, mit denen sie Menschen ein nachhaltiges Erlebnis schenken möchte, das alle fünf Sinne berührt und so im Kopf und im Herzen bleibt. 

In den letzten drei Jahren hat Karen Löhnert bereits 60 Cubes an den unterschiedlichsten Standorten platziert. Kunden können wählen zwischen Indoor- und Outdoor-Locations und in so sagenhaften Orten wie der Europapassage in Hamburg, im Dinosaurierpark in Ernzen in Rheinland-Pfalz oder in der Boxengasse einer E-Kartbahn in Cottbus übernachten. 

Ein Vor-Ort-Team übernimmt die Betreuung und eine Chillbox sorgt für das leibliche Wohl. 

Der Gründerin ist es wichtig, über Nachhaltigkeit nicht nur zu reden, sondern sie in allen Facetten ihres Angebots in die Tat umzusetzen. Alle verwendeten Materialien sind – soweit wie möglich – nachhaltig produziert und auch bei der Auswahl ihrer Lieferanten gelten für sie strenge Maßstäbe. „Und so fragt auch schon mal ein Gast nach, ob in den Keksen der Chillbox auch wirklich kein Palmöl enthalten ist.“ erzählt Karen Löhnert im Podcast. 

Karen Löhnert setzt mit ihrem Angebot auf Individualität und werthaltige Erlebnisse. Statt immer mehr und immer weiter, möchte sie mit sleeperoo ein Angebot schaffen, das über seine Wertigkeit Erlebnisse schafft, die eine Auszeit aus dem gestressten Alltag darstellen und die lange nachwirken und so im Kopf und Herzen des Reisenden verankert bleiben. 

Tourismus mit Purpose: Wertschöpfung mit Wertschätzung

Andreas Koch, Geschäftsführer der blueContec GmbH war vor der Gründung seines Unternehmens 13 Jahre bei der TUI beschäftigt und dort u.a. für das Qualitäts- und Umweltmanagement verantwortlich. Mit seinem Unternehmen blueContec, das er mit Arne Ahrens und Torsten Merker gegründet hat, hat er sich zum Ziel gesetzt, Hotels, Veranstalter und Tourismusregionen zu unterstützen und zu inspirieren, Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor für ihr Geschäft und ihre Region zu erkennen und zu leben. 

Er selber sieht sich nicht so sehr als Berater für die Branche, sondern vielmehr als Inspirator und Visionär, der seinen Kunden und Partnern hilft, für ihre Kunden authentische Erlebnisse zu schaffen. Koch setzt darauf statt mit Dogmatismus die Menschen einzuladen,  neue Wege zu gehen und so ihren Beitrag zu einer besseren Welt zu leisten. 

Solange die Branche Nachhaltigkeit als Konzept sieht, wird im Tourismus seiner Meinung nach nicht viel passieren. „Wir müssen Nachhaltigkeit als Geschäftsmodell verstehen, um wirklich etwas erreichen zu können“ so Koch im Podcast. Erst wenn Tourismusanbieter verstehen, dass im nachhaltigen Tourismus ihre Zukunft liegt, wird der Tourismus sich wirklich verändern. 

Koch sieht sich als Impulsgeber dafür, dass Zukunft passieren kann und fördert Wertschöpfungskonzepte mit Wertschätzung. 

Reisen sieht Andreas Koch als Grundbedürfnis für Menschen und ist sicher, dass wir auch nach Corona alle wieder reisen werden. Aber er plädiert dafür, dass der Tourismus für Reisende und Tourismusanbieter regenerativer werden muss. Würde man Tourismus einen Purpose geben – so Koch – , wäre dieser für ihn Friedensstifter und Multiplikator für eine bessere Welt.

Die Cubes von sleeperoo hat er natürlich auch schon ausprobiert und wunderbare Erlebnisse bei einer Nacht im Wald und in einem Burghof gemacht. „Wer wirklich einmal Einsamkeit, Ruhe und sich selbst erleben will, dem kann ich eine Nacht in einem Cube sehr empfehlen.“ 

Scroll to Top