Purpose 2020 Must Reads

Purpose – das sollten Sie gelesen haben

​Der Jahreswechsel ist ​die Zeit für Ausblicke. ​​Ein ​Begriff ​ist in der Marken- und Management-Welt fast immer dabei, wenn es um bedeutsame Themen für 2020 geht: Purpose. ​In Fachmedien läuft die Diskussion heiß. ​Wir haben eine Liste von Beiträgen zusammengestellt, mit der Sie sich fundiert ein eigenes Bild machen können.

More...

​Eine wichtige Bemerkung vorab: Wir schreiben aktuell an unserem neuen Fachbuch mit dem Arbeitstitel "Corporate Purpose - Warum Unternehmen mit Haltung die Welt verändern können" (erscheint 2020 im Verlag SpringerGabler). Entsprechend sind wir von Bedeutung und Wirkung von "Purpose" überzeugt. Mit den folgenden Beiträgen wollen wir verschiedene ​Perspektiven auf die Diskussion ​vorstellen, die aus unserer Sicht diese positive ​Haltung untermauern.

​Blackrock Letters to CEOs

​Larry Fink, Chairman und CEO des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock, veröffentlicht seit 2012 zu Anfang des Jahres einen "Brief" an ​CEOs - implizit in erster Linie von Unternehmen, in die Blackrock investiert ist. Schon die Ausgaben von 2018 und 2019 beschäftigten sich ausführlich mit dem Thema "Corporate Purpose", das Fink aus Investorensicht als hoch bedeutsam bewertet. In der 2020er Ausgabe fokussiert er sich auf die Auswirkungen des Klimawandels auf das Finanzsystem.

Business Round Table für Stakeholder Value

​Im Sommer 2019 sorgte der "Business Round Table" für Aufsehen. Er ist eine Vereinigung von knapp 200 CEOs prominenter US-amerikanischer Firmen und definierte seinen ​zentralen Zweck eines Unternehmens um: Nicht mehr ​die Generierung von ​Shareholder Value allein ist es, sondern der Stakeholder Value - die Schaffung von Nutzen auch für ​weitere Anspruchsgruppen wie Mitarbeiter, Kunden, lokale Gemeinschaften und die Umwelt. Der Beitrag von Fortune (Anlegen eines Nutzerkontos erforderlich) beleuchtet sehr ​fundiert und facettenreich die Hintergründe ​sowie die Entwicklung des Kapitalismus.

​Ziele für nachhaltige Entwicklung

​Welchen Beitrag im Sinne eines höheren ​Zwecks mit Nutzen für die Marktumwelt kann ein Unternehmen konkret leisten oder sich als Ziel setzen? Oft ist der erste Schritt zur Beantwortung dieser Frage besonders schwierig. Viele Vorreiter-Unternehmen orientieren sich dabei an den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der 2015 verabschiedeten Agenda 2030 der Vereinten Nationen.

Was ein Corporate Purpose leisten kann

​Welche konkreten finanziellen oder anderweitig geschäftsrelevanten ​Effekte "Corporate Responsibilty" haben kann, ist die Meta-Studie von IO Sustainability und dem Babson College nachgegangen. Achtung: für diejenigen, die sich dem Thema mit Daten und Zahlen nähern wollen!

Lernen von Purpose-Vorreiter Patagonia

​Kaum ein Unternehmen handelt seit Jahrzehnten so konsequent purpose-getrieben wie die Marke für Outdoor-Ausrüstung und -kleidung. Trotzdem wurde der Corporate Purpose 2018 nochmal verschärft: Patagonia ist jetzt "in ​business to save our home planet.” Sehr interessante Hintergründe dazu im Artikel von Fast Company.

Bonus: Purpose vom Marketoonist

​Unter diesem Namen nimmt Illustrator Tom Fishburne die Wirtschafts- und Marketingwelt humorvoll auf's Korn. "Purpose" hat ihm dazu schon einige Vorlagen geliefert...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top